Kurzdokumentationen zum Thema Imkern in der Stadt

Verschiedene kurze Dokumentationen zum Thema „Imkern in Städten“. Mittlerweile sind Stadtimker keine Seltenheit mehr. Imkern galt lange als Hobby von älteren Menschen, jedoch wandelt dies sich gerade. Heute imkern immer mehr Menschen in deutschen Großstädten. Bienen in der Stadt sind deutlich weniger Umweltgiften ausgesetzt. Während die Landwirtschaft heute mit aggressiven Insektiziden arbeitet, sind diese eigentlich nicht in der Stadt zu finden.

Imkern in Städten (Deutsche Welle)


Ausnahmen bilden Kleingärtner, die Läuse (und Bienen) mit solchen Mitteln bekämpfen. Grundsätzlich ist überraschenderweise festzuhalten, dass Honig aus der Stadt weniger belastet. So sind Abgase kein Problem, weil Abgase nicht so tief in die Blüten vordringen können. Die in der Imkerei verwendeten Bienen sind friedfertig und wenig aggressiv. Bienen werden häufig mit Wespen verwechselt. Trotzdem ist es vermutlich besser, vorher auf Nachbarn zu zugehen.

Imkerlehrgänge sind wieder nachgefragt. Ich habe dies selbst gemerkt. Innerhalb des Hamburger Stadtgebietes waren Mitte Januar keine Plätze in Imkerlehrgängen verfügbar und der Lehrgang im Wildpark Schwarze Berge hatte nur noch einen freien Platz.

Imkern in der Stadt (Spiegel-TV)

Imkern in Berlin (Deutsche Welle)

Berlin summt

Imkern in Berlin (ZDF)

Imkern in New York City

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s