4. Seminartag: Rähmchen bauen

Als erstes haben wir für die nächsten Wochen das weitere Vorgehen besprochen. Ab dem 20. April werden wir in Kleingruppen am Lehrimkerstand arbeiten und so typische Arbeiten machen, wie Völkerdurchsicht, etc. Anschließend haben wir uns dem Material zugewandt, dass jetzt langsam aber sicher in den Fokus der Aufmerksamkeit rückt. Nachdem wir das vorherige Mal über (Magazin-) Beuten sprachen, stand nun das Bauen von Rähmchen im Vordergrund. Rähmchen werden in die Beuten eingesetzt, damit die Bienen innerhalb der Rähmchen ihre Waben bauen. Dadurch, dass die Rähmchen einzeln von den Bienen mit Waben bebaut werden, wird das Imkern sehr erleichtert, da sich jedes Rähmchen einzeln aus der Beute heben lässt.  
Rähmchen mit Wachsplatte
Der gesamte Bienenstock besteht aus einzelnen Teilen, die man leichter durchschauen kann. Um das Bauen von Waben zu erleichtern, werden in die Rähmchen Drähte gespannt, auf die eine Wachsplatte fest geschmolzen wird. Dazu wird der Draht mittels eines Trafos erwärmt. Die Wachsplatte wird nun durch den Draht erwärmt und der Wachs umschließt den Draht.
Das eigentliche Wabenbauen findet dann auf dieser Wachsplatte statt. Die Bauweise der Rähmchen ist so gestaltet, dass zwischen den einzelnen Rähmchen der optimale Freiraum für die Bienen zustande kommt, so dass sie leicht und unproblematisch zwischen den Rähmchen laufen können.

Holzteile für Rähmchen & Löttrafo

Typische Imkertätigkeit - Rähmchen bauen

Mit Löttrafo Wachsplatte in Draht verschmelzen

Rähmchen mit Wachsplatte

Advertisements

Ein Gedanke zu „4. Seminartag: Rähmchen bauen

  1. Pingback: Mein Imkerkurs – ein Erfahrungsbericht zum ersten Bienenjahr | Imkern in Hamburg-City

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s