5. Seminartag: Flohmarkt & Bienenhaltung

Der Abend begann zuerst mit einem kleinen Flohmarkt. Martin und Susanne Opitz hatten eine Auswahl an Bekleidung und Geräten mitgebracht. Neben Bekleidung stand z.B. ein Rähmchenlocher, eine Schleuder, etc. zum Verkauf. Da am Anfang doch eine Vielzahl an Investitionen zu tätigen ist, bietet es sich an, einen Teil der Ausrüstung gebraucht zu erwerben. Bei Beuten und Rähmchen sollte man laut Martin aber vorsichtig sein, um sich keine Seuchen zu holen. Am Freitag erwarb ich auf alle Fälle einen Imkerschleier und eine Imkerjacke. Handschuhe werde ich neu kaufen. Darüber hinaus habe ich Pollen und Honig gekauft. Wie unterschiedlich Honig sein kann, zeigt das Foto. Während Linde eher gelblich und fest ist, sind Raps und Weißdorn eher weiß und zäh flüssig. Akazie ist hingegen klar, gelb und flüssig.
Vier Honige - Linde, Raps, Weißdorn & Akazie (von oben links)
Außerdem habe ich Pollen gekauft. Pollen sammeln die Bienen zur Ernährung der Brut und lagern für gewöhnlich die Pollen neben der Brut in den Zellen ein. Mit so genannten Pollenfallen am Flugloch kann der Pollen gesammelt werden.
Imkern - Pollen
Zuerst haben wir über Pflanzen und Nahrungsquellen von Bienen gesprochen, bevor wir dann die Dokumentation „Bienenhaltung in Rotation“ geschaut haben.

Advertisements

Ein Gedanke zu „5. Seminartag: Flohmarkt & Bienenhaltung

  1. Pingback: Mein Imkerkurs – ein Erfahrungsbericht zum ersten Bienenjahr | Imkern in Hamburg-City

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s