Imkereibedarf im Bienenfachhandel

Bevor die Bienen in ihre Bienenbeuten einziehen konnten, ging es am 16. Juni 2012 in den so genannten Bienenfachhandel, um Imkereibedarf zu erwerben. Dafür bin ich zu Holtermann in Brockel gefahren.

Fette Beute im Bienenfachhandel gemacht

Dort habe ich mich vor Ort informiert, muss aber gestehen, dass mich das große Angebot sehr überfordert hat. Wer Samstag zu Holtermann will, muss übrigens daran denken, dass Holtermann bereits um 12 Uhr schließt. Als ich gegen 11.40 Uhr ankam, hatte ich nicht wirklich die Ruhe, die es z.T. brauch, um durch den großen Laden zu gehen. Daneben gibt es eine größere Baustelle am Maschener Kreuz, die vor allem auf der Rückfahrt zu einer deutlichen Erhöhung der Fahrzeit geführt hat.

Beladenes Auto mit Bienenbeuten und Zargen

Zargen auf der Rückbank

Die größe des Bienenfachhandels Holtermann hat mich dann nach der Ankunft sehr überrascht. Der Shop ist zwar noch in einem kleinen Fachwerkhaus untergebracht, jedoch wurden dahinter große moderne Lagerhallen gebaut. Neben Beuten, Zargen, Rähmchen stand u.a. auch ein Smoker und ein Bienenschleier für Gäste auf der Einkaufsliste. Ich hatte mich nach längerer Recherche für Liebig-Holzbeuten und für das in Norddeutschland gebräuchliche Rähmchenmaß „Deutschnormalmaß“ (DNM) entschieden. Liebig-Zargen nehmen insgesamt 12 DNM-Rähmchen auf. Beim Holz habe ich mich für sibirische Kiefer entschieden, die im direkten Vergleich zu Zargen aus Lerche deutlich leichter sind. Jedoch muss ich anmerken, dass ich das nächste Mal darauf achten werde, dass ich nicht solche Importhölzer wie sibirische Kiefer kaufen werde, da in Sibirien großflächig Wälder abgeholzt werden. Dies war mir beim Kauf noch nicht so klar. Da ich mich teilweise für Zargen in zweiter Wahl entschieden habe, hat ein Teil der Zargen entsprechende Spuren gehabt. Grundsätzlich habe ich aber den Eindruck, dass die Holzverarbeitung bei den Bienenbeuten auch bei Zargen erster Wahl eher so wirkt, als ob da schnell und ohne Sorgfalt gearbeitet wird.

Imkereibedarf Holtermann

Schließlich ging es dann mit einem Auto voll von Zargen, Beuten und Imkereibedarf zurück nach Hamburg.

Advertisements

2 Gedanken zu „Imkereibedarf im Bienenfachhandel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s