Neonicotinoide verursachen Bienensterben

Schon häufiger wurde hier im Blog über das Bienensterben und die Neonicotinoide gesprochen. Im März 2012 erschienen im Wissenschaftsmagazin Science zwei Studien zur Wirksamkeit von Neonicotinoiden auf Bienen und Hummeln. So konnte ein französisches Forscherteam um Pierrick Aupinel des staatlichen Instituts INRA den Nachweis erbringen, dass bereits geringe Dosen des Pestizides Thiamethoxam dazuführen, dass die Bienen nicht mehr in den Bienenstock zurückfinden und sterben.


Weiterlesen

Advertisements

Das Schweigen der Bienen (National Geographic 2008)

Das weltweite Bienensterben steht auch im Fokus der Dokumentation „Das Schweigen der Bienen“ (Silcence of the Bees). Weltweit ist ein beängstigendes Bienensterben zu verzeichnen, das bis heute anhält und das Wissenschaftler fieberhaft untersuchen. Auch diese Dokumentation zeigt, dass es dafür nicht eine Erklärung. Die Bienenkrankheit „colony collapse disorder“ (CCD) auf dt. Völkerkollaps wird wie in der ARTE-Dokumentation „Das Geheimnis des Bienensterbens“ näher beleuchtet.

Es wird erneut deutlich, dass CCD durch verschiedene negative Umweltfaktoren begünstigt wird. Weiterlesen

Das Geheimnis des Bienensterbens (ARTE 2010)

Seit einigen Jahren sterben weltweit die Bienenvölker ohne erkennbare Ursache. Welche Bedeutung die Bienen für uns Leben haben, verdeutlicht die ARTE-Dokumentation „Das Geheimnis des Bienensterbens“ von 2010.

Teil 1

Imker und Forscher aus der ganzen Welt berichten über das rätselhafte weltweite Bienensterben. Im Jahr 2006 verschwanden schlagartig hundert Millionen von Arbeiterbienen und damit die dazugehörenden Völker. Verschiedene Quellen sprachen von ca. 80% des Bienenbestandes in den USA. 2007 tritt das Phänomen zum ersten Mal global auf. Weiterlesen